TOUREN mit ET.Voilà Sprachferien


Das traumhafte Umland von Essaouira am Atlantik in Marokko

Alle Touren werden von erfahrenen, örtlichen französisch und arabisch sprechenden Guides, die mindestens einfaches englisch beherrschen, organisiert und (von mehreren Personen) durchgeführt. Die Touren sind Erkundungstouren einfachen Grades (mit festem Schuhwerk! Kein Klettern, kein Dauerlauf) und auch für weniger Geübte geeignet, landschaftlich wunderschön und abwechslungsreich. Fotografen und Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten! Je nach Tour und Gruppengröße erfolgt der Transfer mit Grand-Taxi oder Minvan. Die ganztägige Tour besteht aus ca. 3  Stunden Wandern mit Teepause(n) und marokkanischem Mittagsessen, die halbtägige Tour endet mit einem schönen Mittagessen.


Marokko, Bucht nahe Sidi Kaouki
Marokko, Bucht nahe Sidi Kaouki

Sidi Kaouki

25 km entfernt von Essaouira liegt südlich der Surfspot Sidi Kaouki - ein verwunschenes Fischerdorf mit Fischrestaurants. La grotte wird der Teil des dortigen felsigen Spots genannt, an dem immer gute Surfwellen sind und der sich für erfahrene Surfer eignet. In 3-4 Tagen kann man die Atlantikküste entlang bis Agadir wandern und einsame Buchten unterschiedlicher Natur durchstreifen. Wobei man in Marokko nie, wirklich nie alleine ist, auch wenn man sich alleine und unbeobachtet wähnt... Parallel zur Küste wachsen auf der Anhöhe knorrige Arganhaine, die gerne von knabbernden, kletterfreudigen Ziegen durchstreift werden.

 

 

 

 


Sidi M'Barek

Südlich von Sidi Kaouki liegt das steinere Berberdorf Sidi M'Barek an einem Flußbett mit warmen Wasserfällen. Diese Tour verläuft bis zur Flussmündung ans Meer. In geringer Entfernung zur Küste zeigen sich unterschiedliche Landschaften mit Arganbäumen, Palmen, Oliven, Kakteen und - je nach Jahreszeit - Blüten tragenden Bäumen und Sträuchern. Teepause im Arganhain in einem charmanten Riad eines marokkanischen Bildhauers. Immer wieder tauchen Dromedare auf. Sie sind nicht sehr kommunikativ, aber gutmütig und herrliche Fotomodelle.  

 

 



Palmenoase

Tour durch ein trockenes Flussbett mit herrlichen Felsformationen und durch eine abwechslungsreiche Hügellandschaft mit Pinienhainen und Agaven begrenzten Feldern. Hier und da tauchen Bauern oder Kinder auf Eseln reitend auf oder ein Dromedar erwacht unvermittelt vor einem am Boden und steht etwas unbeholfen, aber vergleichsweise schnell auf...



Moulay Bouzerktoun

Nördlich von Essaouira liegt in ca. 10 km der felsige Surfspot an einem kleinen verwunschenen rot- und beige-farbenem Fischerdorf. Das einzige Restauant-Café des Ortes liegt auf der Felskante und bietet Panoramablick aus sicherer Höhe auf die tobenden Atlantikwellen nebst Surfern. Hier läßt sich denkbar entspannt bei Wind und Wetter pausieren und essen. Weiter Richtung Norden verläuft die Atlantikküste mit unterschiedlichen Gesichtern: Sahara ähnliche Dünen mit Palmenstreifen, satt grüne Landwirtschaft, schroffe Felsformationen mit Wellengischt,  malerische weiße Fischerdörfer in seichten, sanften Buchten mit blauen Fischerbooten.



Arganbaum
Arganbaum

Argan-Kooperative

Arganöl wird auch als das grüne Gold Marokkos bezeichnet. Besuch einer Argan-Frauenkooperative, die die handverlesenen Arganfrüchte geduldig am Boden sitzend von Hand schält und mahlt und zu hochwertigen Bioprodukten verarbeitet, welche im Shop nebenan verkauft werden: nussig schmeckendes Speiseöl, Honig, Seife, Haar- und Hautpflegeprodukte. Argan wird zwischen Tafraoute, Agadir und Essaouria angebaut,  wobei die Arganbäume auch gerne von Ziegen erklommen werden.


 Weindegustation - SPECIAL der ET.Voilà Sprachferien

Besuch eines Bio-Weingutes mit Degustation von Rosé, Weiß- und Rotweinen aus ca. 15 Rebsorten des  Châteauneuf-du Pape (südl. Rhonetal) und casse-croûte (Kleinigkeit zu essen). Seit 1994 werden - anfangs 4 ha Land bearbeitet, inzwischen -  45 ha mit Weinreben bepflanzt und zu Wein verarbeitet, darunter einige, der besten Weine Marokkos. Der Wein ist nach europäischen Maßstäben als Bio-Wein zertifiziert ist. Das Weinbaugebiet mit dem im 18. Jhd. erbauten Landgut liegt in einem Tal mit Argan- und Olivenbäumen, etwas 20 km von Essaouira entfernt.